Gerhard Wessels
Gerhard Wessels

in Vertretung für die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V.

Susanne Wachsmuth
Susanne Wachsmuth
Nils Mischo
Nils Mischo
Ingeborg Gertrud Thümmel
Ingeborg Gertrud Thümmel
Matthias Brucke
Matthias Brucke
Andrea Erdélyi
Andrea Erdélyi

Geschäftsführerin

Herzlich Willkommen auf unserer Website!

Das Methodenzentrum Unterstützte Kommunikation gUG ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die das Ziel hat, die gesellschaftliche und familiäre Teilhabe von Menschen mit Sprachbeeinträchtigungen jedweder Art und Ursache zu fördern und Kommunikationsbarrieren abzubauen. Entstanden ist das Methodenzentrum aus der Beratungsstelle für Unterstütze Kommunikation an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik. Das Methodenzentrum arbeitet mit zahlreichen Schulen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Trägern der Wohlfahrtspflege, Kliniken, Therapeuten, u.v.m. zusammen und kooperiert eng mit der UK-Beratungsstelle der C.v.O. Universität Oldenburg, dem UK-Netzwerk Weser-Ems und dem Netzwerk „UK im Alltag“.

Gisela Schulze
Gisela Schulze
Gabriela Schlünz
Gabriela Schlünz
Susanne Mischo
Susanne Mischo
Ute Koglin
Ute Koglin
Birgit Hennig
Birgit Hennig
Yvonne Ehrenspeck
Yvonne Ehrenspeck
Katharina Dutz
Katharina Dutz

  • Kommunikation mit schwerstbehinderten Kindern: Rituale und erste Zeichen

    Kinder mit schwerster oder mehrfacher Behinderung, die eine kommunikative Absicht noch nicht eindeutig und zielgerichtet vermitteln können, benötigen zunächst grundlegende Erfahrungen der Selbstwirksamkeit im Austausch mit anderen Menschen. Hierfür vermittelt diese Fortbildung Grundlagen zu Theorie und Praxis und veranschaulicht diese durch Videobeispiele.

    25. Oktober 2017
  • Einführung in die Nutzung der UKAPO

    Die UKAPO - Kommunikationstafel hilft, Kommunikationsbarrieren in Apotheken und anderen Einrichtungen zu überwinden und trägt so zu einer sachgerechten und zielgerichteten medizinischen Versorgung bei. Unsere Fortbildung hilft, die Tafel effizient einzusetzen, Zeit und Nerven zu sparen und bei den Anwendern Schwellenängste in ihrer Anwendung abzubauen.

    21. November 2017
  • Talking Mats – auf dem Wege zu mehr Teilhabe und Selbstbestimmung

    Diese Fortbildung vermittelt Ihnen die Grundlagen einer lebendigen Kommunikation mit spracheingeschränkten Menschen die Sie ermutigt, auch persönliche und emotionale Themen zu kommunizieren. Diese in Deutschland völlig neuartige Methode wird es Ihnen ermöglichen, einfühlsam und spielerisch auch auf schwierige Themenbereiche individuell einzugehen und Hilfen und Entlastung anzubieten.

    1. Dezember 2017
  • AUSGEBUCHT: Diagnostik in der Unterstützten Kommunikation

    SIE KÖNNEN SICH ÜBER EINE E-MAIL AN fortbildung@mezuk.de AUF EINE WARTELISTE SETZEN LASSEN. Jede gute Förderung beginnt mit einer guten Diagnostik. Diese Fortbildung ermöglicht Ihnen einen Überblick über verschiedene Verfahren und Inventare zur Diagnostik in der Unterstützten Kommunikation. Zudem erhalten Sie die Gelegenheit, diese unter Anleitung praktisch zu erproben.

    7. Dezember 2017

Das Methodenzentrum Unterstützte Kommunikation gUG (MEZUK) hat seine Wurzeln in der universitären Forschung und Lehre und will die hier gewonnenen Erkenntnisse unmittelbar praktisch nutzbar machen. Ziel unserer Fortbildungen ist es, gemeinsam mit Ihnen einen lebendigen Beitrag zur Verbesserung des Lebensalltags spracheingeschränkter Menschen, ihrer gesellschaftlichen Teilhabe und Selbstbestimmung zu leisten.
Natürlich sprechen wir zuerst professionelle Betreuer und Betreuerinnen an. Wir freuen uns jedoch auch über die Teilnahme von Angehörigen und „Experten in eigener Sache“. Wir wollen Sie dabei unterstützen Sicherheit zu finden und Ihre Arbeit mehr und mehr zu professionalisieren, damit Sie die Ihnen Anvertrauten auf immer höherem Niveau unterstützen können.
Unser öffentliches Fortbildungsangebot, das wir für Sie in Oldenburg vorhalten, finden Sie auf unserer Website unter der Rubrik “Termine”.

Von den öffentlich in Oldenburg durchgeführten Fortbildungsveranstaltungen sind bestimmte Themen nicht nur für Einzelpersonen von Bedeutung. So haben uns große Einrichtungen, Verbände und Träger von mehreren Einrichtungen gebeten, “Inhouse – Veranstaltungen” vor Ort durchzuführen. Diesem Wunsch haben wir entsprochen und zusätzlich speziell für die Durchführung vor Ort konzipierte Fortbildungen entwickelt. Alle Fortbildungen, die Sie für Ihre Einrichtung buchen können, stellen wir Ihnen auf unserer Website im Bereich “Inhouse-Fortbildungen” vor.

Wir wünschen Ihnen einen großen Nutzen aus dem bei und mit uns erworbenen Wissen und bitten Sie auch um (auch kritische) Rückmeldungen zu unseren Veranstaltungen und zu dem, was Sie sich noch wünschen. Bitte nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular.

“Inhouse”-Fortbildungen – Teil von Qualitätsentwicklung

Wir haben für Sie ein breites Spektrum an Inhouse-Forbildungen entwickelt. Neben der Vermittlung verschiedenster Inhalte aus dem Bereich “Unterstützte Kommunikation” erfüllen Inhouse-Seminare einen weiteren wichtigen Zweck. Sie geben Ihrem Team die Möglichkeit, auf der Grundlage einer gemeinsamen Thematik die im Alltag gemachten Erfahrungen zu reflektieren, in die Fortbildung mit einzubringen und somit einen Prozess in Gang zu setzen, der der Arbeit mit dem betreuten Personenkreis eine höhere Qualität verleiht.

Mit der Durchführung einer Inhouse-Veranstaltung kann Ihr Team über den Kompetenzzuwachs Einzelner hinaus Anregungen zu abgestimmten Handeln erfahren und diese zu mehr Qualität in der Betreuungsarbeit der Einrichtung entwickeln.

Manchmal lohnt es sich auch eine Inhouse-Veranstaltung zu buchen, weil dies einfach günstiger für Sie ist.

Beratung

Um sich einen Überblick zu erschaffen, zur Beantwortung spezieller Fragen oder zur individuellen Beratung können Sie eine individuelle Beratung oder die offenen Beratungsangebote nutzen.

Einzelberatung
Individuelle Beratungstermine werden von der „Beratungsstelle Unterstützte Kommunikation“ der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg angeboten.

Offene Beratungsangebote
Neben dem individuellen Beratungsangebot gibt es die Möglichkeit, verschiedene offene Beratungstermine in Anspruch zu nehmen:

Produktdetails werden geladen…

In Not- und Krankheitsfällen geht es um Zeit und um zielgerichtete Präzision. Sprachbehinderungen oder -einschränkungen sind Hindernisse, die einer zeit- und fachgerechten medizinischen Versorgung entgegen stehen können. Daher haben die Niedersächsische Apothekerkammer, praktizierende Apotheker und Wissenschaftler aus Oldenburg die UKAPO entwickelt. Diese Kommunikationstafeln mit eindeutigen Bildsymbolen in einem logischen System helfen, auch bei Kommunkationsbeeinträchtigungen eine fachgerechte Versorgung sicherzustellen.

Von der Anamnese bis hin zu klaren Informationen für die Einnahme von Medikamenten oder darauf bezogene notwendige Verhaltensweisen wurden aufbauend auf der Grundlager der Vorgaben der Apothekerkammer alle Aspekte aufgenommen, die eine schnelle Hilfe bei körperlichen Beschwerden und dem Umgang damit gewährleisten.

Die Kommunikationstafel wurde für zwei Bereiche ausgestattet: inhaltlich gleich kann die eingeschweißte UKAPO für Apotheken mit Desinfektionsmitteln gesäubert werden. Sie ist daher besonders geeignet für Bereiche mit besonderen hygienischen Bedingungen. Die UKAPO für sonstige Einsatzbereiche ist glänzend auf Karton gedruckt und kann einfach abgewischt werden – sie kann also bestens in anderen Einrichtungen und Organisationen genutzt werden, in denen es keine strengen Hygienevorschriften gibt.

Produktdetails werden geladen…

News