Soziale Beziehungen unterstützt Kommunizierender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Soziale Beziehungen unterstützt Kommunizierender

17. Juni 2019

Informationen zu dieser Fortbildung:

Die erlebte Lebensqualität sprachbeeinträchtigter Menschen ist ganz entscheidend davon abhängig, inwieweit Bezugspersonen positive soziale Kontakte aufbauen und erhalten können. Wenn die Beziehung zwischen beiden durch eingeschränkte kommunikativen Möglichkeiten begrenzt ist, besteht die Gefahr, dass das Gefühl entsteht,  lediglich schwach in soziale Begegnungen eingebunden zu sein – worunter erlebte Lebensqualität leidet.
Daher soll es das Ziel des Seminars sein, Wege aufzuzeigen, wie auch Personen mit schweren (kommunikativen) Beeinträchtigungen, positive Bekanntschaften schließen, ausbauen und erhalten können.

Die Veranstaltung ist für alle diejenigen geeignet, die die Lebensqualität von unterstützt Kommunizierenden durch angenehme kommunikative Begegnungen bereichern möchten, das schließt nicht nur Fachkräfte sondern auch die Eltern oder Angehörigen ein.

Zunächst betrachten wir unsere eigene sozial-kommunikative Situation: 

  • unsere Gesprächspartner und –partnerinnen, 
  • die Themen, die uns interessieren
  • die Gründe für unsere Kontakte mit Anderen
  • die Häufigkeit, in der wir mit anderen Personen Kontakte aufnehmen

Dafür nützen wir die „Sozialen Netzwerke“ von Sarah Blackstone und Mary Hunt-Berg.

Anschließend vergleichen wir sozialen Beziehungen von unterstützt Kommunizierenden mit unserer Situation und versuchen mögliche Probleme  so konkret wie möglich aufzudecken.

Ziel ist es, differenzierte Hilfsangebote zu finden, und dabei folgende Aspekte zu berücksichtigen.

  • Das Alter der unterstützt Kommunizierenden
  • Die Form der kommunikativen Beeinträchtigung
  • Die Form der Kommunikationshilfe 
  • Die unterschiedlichen Kommunikationspartner und –partnerinnen : Eltern, Pflege- und Lehrkräfte, Absolventinnen und Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahrs, Freundinnen und Freunde usw.
  • Unterschiedliche kommunikative Situationen 

Im Vordergrund steht das Bemühen um das Entdecken von einfachen und schnell verfügbaren Methoden, die es ermöglichen, die soziale Eingebundenheit von Menschen mit kommunikativen Behinderungen zu erleichtern und zu verbessern. 

Therapeuten erhalten für die Teilnahme an dieser Fortbildung 8 Fortbildungspunkte.

Die Veranstaltung findet von 09:00 bis 16:30 Uhr statt.

Preis: 140 Euro pro Person

Informationen zur Referentin:

Frau Prof. Dr. Susanne Wachsmuth hat an der Universität zu Köln Heil- und Sonderpädagogik (Sprachbehinderten-, Geistigbehinderten- und Gehörlosenpädagogik) mit den Abschlüssen als Sonderschullehrerin und als Diplompädagogin studiert und anschließend in einer Einrichtung für Kinder mit körperlichen Behinderungen gearbeitet. Sie hat an den Universitäten von Gießen, Leipzig, Kiel und Flensburg als Dozentin gearbeitet und in Oldenburg habilitiert.
Das Thema der sozialen Beziehungen ist schon lange ein Schwerpunkt, der in der Veröffentlichung der Bücher „Kommunikative Begegnungen“(2006) und „Hallo, ich mag dich!“(2015) sichtbar wird.

 


Information zur Anmeldung:

Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte per Email an office@mezuk.de vor.
Wichtig!
Ihre Anmeldung ist solange eine unverbindliche Reservierung, bis der Rechnungsbetrag auf unserem Konto eingegangen ist.
Erst dann ist Ihre Anmeldung verbindlich.
Sie erhalten innerhalb einer Woche eine automatische Bestätigung, auch hier schauen Sie bitte ab und zu in Ihren SPAM-Filter, sollte die Bestätigung nicht eingetroffen sein.
Stornierungsbedingungen:

Bis 4 Wochen vor Kursbeginn ist eine Stornierung kostenfrei.
Bei weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn sind 50% der Teilnahmegebühr zu entrichten.
Bei weniger als 2 Wochen vor Kursbeginn sind 100% der Teilnahmegebühr zu entrichten.

 

Anmeldung für Studierende:

Für Studierende sind in dieser Fortbildung vier Plätze vorgesehen. Auf die Anmeldung und die Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung erhalten Sie einen Rabatt von 50 % auf die Fortbildungsgebühr.
Bitte melden Sie sich über dieses spezielle Kontaktformular für die Fortbildung an und senden uns zusätzlich eine Kopie Ihrer Immatrikulationsbescheinigung per Mail an office@mezuk.de zu. Sie erhalten daraufhin eine Rechnung – bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 8 Tagen auf das angegebene Konto.

 

Details

Datum:
17. Juni 2019
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Methodenzentrum Unterstützte Kommunikation gUG (haftungsbeschränkt)
Telefon:
0441 24 92 7445
E-Mail:
fortbildung@mezuk.de
Website:
https://www.mezuk.de/

Veranstaltungsort

PFL Kulturzentrum, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg
Peterstraße 3
Oldenburg, Niedersachsen 26121 Deutschland
+ Google Karte

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an

Mit dem MEZUK-Newsletter sind Sie immer bestens informiert.