Verstehen als Basis: Wie gestalte ich ‘Verständigung’ in der UK?

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Verstehen als Basis: Wie gestalte ich ‘Verständigung’ in der UK?

6. Oktober 2018

130€

Die Bandbreite der Menschen, die auf Methoden der Unterstützten Kommunikation angewiesen sind, bringt unterschiedlichste Voraussetzungen für diese Unterstützung mit. Wir treffen auf Menschen, von denen wir überhaupt nicht wissen, was sie verstehen können und mitteilen möchten und auf solche, die Lautsprache nur in Ansätzen verstehen. Dann begegnen wir Menschen, die Lautsprache verstehen und etwas Wichtiges mitteilen möchten, beides aber nicht ihrem Lebensalter entsprechend können. Und plötzlich ist da ein unterstützt Kommunizierender, der altersentsprechend Sprache verstehen und mitteilen möchte.

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Kommunikation ist, genau zu beobachten, was eine Person versteht und was ihre Kommunikationspartner verstehen. Daher werden in dieser Fortbildung Wege betrachtet, wie bei den unterschiedlichen Voraussetzungen der vier genannten Zielgruppen die kommunikative Verständigung erweitert werden kann. Das förderliche Verhalten der Bezugspersonen wird dabei genauso betrachtet, wie spezifische Methoden der UK, die als Hilfen eingesetzt werden können.

Um im Einzelfall die geeigneten Hilfen einsetzen zu können müssen folgende Fragen genau betrachtet werden:

  • Worum geht es im kommunikativen Austausch (Kommunikationsfunktionen)
  • Welche kommunikativen Formen werden dafür gebraucht? 
  • Welche Hilfen für die unterschiedlichen Bedürfnisse sind notwendig?
  • Welches Partnerverhalten ist förderlich?

Das COCP, ein niederländisches Programm, bei dem kommunikative Bedürfnisse und Unterstützungswege im Einzelnen erfasst und begleitet werden, bildet die Grundlage dieser Fortbildung. Mit Videobeispielen und durch Partner- und Gruppenarbeit sollen die Inhalte möglichst anschaulich und praxisnah vermittelt werden.
Eine UK-unterstützt sprechende Co-Referentin wird aus der Innenansicht einer Expertin in eigener Sache die Thematik veranschaulichen.

 

Zur Referentin:

Frau Bärbel Weid-Goldschmidt aus Essen ist eine der herausragenden Persönlichkeiten in der Unterstützten Kommunikation. Sie gründete 1990 zusammen mit Ursula Braun die deutsche Sektion der Internationalen Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (ISAAC) und ist bis heute Referentin der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (GfUK).
Ihr besonderes Interesse ist der direkte Kontakt mit unterstützt sprechenden Menschen, neben anderen Veröffentlichungen ist ihr Hauptwerk das Buch: „Zielgruppen Unterstützter Kommunikation” (2013)

In ihrer Praktischen Laufbahn durchlief sie folgende Stationen:

  • Studium der Körperbehinderten- und der Sprachbehindertenpädagogik (1971-1973)
  • Lehrerin an der Schule für Körperbehinderte in Essen von 1973 bis 1998
  • ab 1990 Lehrauftrag an der Universität Dortmund für das Thema UK
  • 1998 – 2002 Abordnung an die Universität Dortmund für die Ausbildung von Sonderschullehrern, aber auch von Studierenden der Sprachbehindertenpädagogik bzw. der Rehabilitationswisssenschaften

 

Therapeuten erhalten für die Teilnahme an dieser Fortbildung 8 Fortbildungspunkte.

Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte ganz unten auf der Seite online vor.
Sie erhalten sodann eine Bestellbestätigung mit einer Rechnung in der Anlage übersandt. Dies geschieht zeitnah innerhalb von wenigen Minuten – bitte schauen Sie bei Ausbleiben der Rechnung in Ihren SPAM-Filter. Sollten sie die Rechnung auch dort nicht finden, kontaktieren Sie uns bitte über dieses Kontaktformular.
Wichtig!
Ihre Anmeldung ist solange eine unverbindliche Reservierung, bis der Rechnungsbetrag auf unserem Konto eingegangen ist.
Erst dann ist Ihre Anmeldung verbindlich.
Sie erhalten innerhalb einer Woche eine automatische Bestätigung, auch hier schauen Sie bitte ab und zu in Ihren SPAM-Filter, sollte die Bestätigung nicht eingetroffen sein.
Stornierungsbedingungen:

Bis 4 Wochen vor Kursbeginn ist eine Stornierung kostenfrei.
Bei weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn sind 50% der Teilnahmegebühr zu entrichten.
Bei weniger als 2 Wochen vor Kursbeginn sind 100% der Teilnahmegebühr zu entrichten.

 

Anmeldung für Studierende:

Für Studierende sind in dieser Fortbildung vier Plätze vorgesehen. Auf die Anmeldung und die Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung erhalten Sie einen Rabatt von 50 % auf die Fortbildungsgebühr.
Bitte melden Sie sich über dieses spezielle Kontaktformular für die Fortbildung an und senden uns zusätzlich eine Kopie Ihrer Immatrikulationsbescheinigung per Mail an office@mezuk.de zu. Sie erhalten daraufhin eine Rechnung – bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb von 8 Tagen auf das angegebene Konto.

Details

Datum:
6. Oktober 2018
Zeit:
9:00 - 16:30
Eintritt:
130€
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , , , , ,

Veranstalter

Methodenzentrum Unterstützte Kommunikation gUG (haftungsbeschränkt)
Telefon:
0441-36112635
E-Mail:
fortbildung@mezuk.de
Website:
https://www.mezuk.de/

Veranstaltungsort

PFL Kulturzentrum, Peterstraße 3, 26121 Oldenburg
Peterstraße 3
Oldenburg, Niedersachsen 26121 Deutschland
+ Google Karte

Tickets

30 verfügbar
Verstehen als Basis130,00Verstehen als Basis: Wie gestalte ich ‘Verständigung’ in der UK?

Bitte füllen sie alle Pflichtfelder aus